Digitale Version

Existiert nur in elektronischer Form.

Chronische Krankheiten prägen heute das Leben vieler Menschen. Ob als Patientin, Patient oder Angehörige – sie sehen sich beim Selbstmanagement im Krankheitsverlauf vielen Problemen gegenüber, die vor allem im Alltag bzw. im Privathaushalt zu bewältigen sind. Der vorliegende Bericht bündelt Studienergebnisse zu der Frage, welche Konsequenzen chronische Krankheiten aus Sicht erkrankter Personen und ihrer Angehörigen mit sich bringen, sei es im beruflichen und sozialen Kontext, beim Umgang mit Symptomen und Therapien, der Inanspruchnahme von Versorgungsleistungen oder Partizipation an Entscheidungsprozessen. Neben den erkrankten Personen selbst und ihrer Umgebung sind Fachpersonen und nicht zuletzt die Gesundheitspolitik gefordert, um mit patientenzentrierten Ansprechstrukturen den komplexen und gestiegenen Unterstützungserfordernissen einer wachsenden Bevölkerungsgruppe mit chronischen Krankheiten zu begegnen.

Zusätzliche Informationen

Erschienen: 
20. August 2015
Herausgeber: 
Schweizerisches Gesundheitsobservatorium (Obsan)
Autoren: 
Jörg Haslbeck, Margot Klein, Iren Bischofberger, Beat Sottas
Publikationsort: 
Neuchâtel
Seitenanzahl: 
145 Seiten
ISBN: 
978-2-940502-45-5

Anmerkungen

Einen Blog zum Bericht finden Sie bei Careum.