Bei der Schweizerischen Gesundheitsbefragung (SGB)

Die Population zu bestimmen, die an einer oder mehreren nichtübertragbaren Krankheiten (NCD) leidet, ist anhand bestehender Datensätze nicht einfach. Für das Monitoring-System der NCD wurde bestimmt, die folgenden Gruppen chronischer Erkrankungen zu berücksichtigen:

  • Herz-Kreislaufkrankheiten (Herzinfarkt, Schlaganfall)
  • Lungenkrankheiten (Asthma, COPD = chronisch obstruktive Lungenkrankheit)
  • Muskuloskelettale Erkrankungen (Arthrose/Arthritis und Osteoporose)
  • Diabetes
  • Krebs
  • Psychische Belastung

Zur Identifizierung der Personen mit einer nichtübertragbaren Krankheit (NCD) wurden verschiedene Fragen aus der schweizerischen Gesundheitsbefragung (SGB) verwendet. Es sind einerseits Fragen nach der medizinischen Diagnose einer Krankheit sowie Fragen zu einer entsprechenden Medikamenteneinnahme.

Fragen der Schweizerischen Gesundheitsbefragung (SGB) 2017

Frage 1:
«Haben Sie in den letzten 12 Monaten eine von den folgenden Krankheiten oder gesundheitlichen Probleme gehabt?

  • Asthma (TKRAN10a)
  • Arthrose/Arthritis (TKRAN10c)
  • Osteoporose (TKRAN10d)
  • Chronische Bronchitis, COPD (chronisch obstruktive Lungenkrankheit), Emphysen (Lungenblähung) (TKRAN1’e)
  • Herzinfarkt (TKRAN11f)
  • Schlaganfall (Gehirnblutung, zerebrales Blutgerinnsel) (TKRAN11g)
  • Krebs (TKRAN11h)»

Frage 2 (Folgefrage bei Bejahung einer Krankheit Frage 1):
«Ist …. (Name der Krankheit) … von einem Arzt oder einer anderen Person aus dem medizinischen Bereich diagnostiziert worden?

  • Asthma (TKRAN11a)
  • Arthrose/Arthritis (TKRAN11c)
  • Osteoporose (TKRAN11d)
  • Chronische Bronchitis, COPD, Emphysem (TKRAN11e)
  • Herzinfarkt (TKRAN11f)
  • Schlaganfall (TKRAN11g)
  • Krebs (TKRAN11h)»

Für Diabetes wurde folgende Frage berücksichtigt: «Hat Ihnen ein Arzt schon einmal gesagt, Sie hätten Diabetes bzw. Sie seien zuckerkrank? (TDIAB01)»

Frage 3:
«Ich lese Ihnen eine Liste von Medikamenten vor. Bitte sagen Sie mir jedes Mal, wie oft Sie das in den letzten 7 Tagen genommen haben:

a) Mittel gegen Bluthochdruck (TMEKO02)
b) Herzmedikamente (TMEKO04)
i) Mittel gegen Diabetes oder wegen Diabetes Insulin gespritzt (TMEKO42)
j) Mittel gegen die Osteoporose (TMEKO44)»

Für die Zuordnung zu den Krankheitsgruppen wurden die Fragen wie folgt berücksichtigt:

  • Herzkreislauf-Erkrankungen: Herzinfarkt (TKRAN11f), Schlaganfall diagnostiziert (TKRAN11g) oder Einnahme von Herzmedikamenten (TMEKO04) oder Bluthochdruckmedikamenten (TMEKO02)
  • Krebserkrankungen: Krebs diagnostiziert (TKRAN11h)
  • Diabetes: Diabetes diagnostiziert (TDIAB01) oder Einnahme von Mittel gegen Diabetes oder wegen Diabetes Insulin gespritzt (TMEKO42)
  • Atemwegs-Erkrankungen: Asthma diagnostiziert (TKRAN11a) oder Chronische Bronchitis/COPD/Emphysem diagnostiziert (TKRAN11e)
  • Muskuloskelettale-Erkrankungen: Arthrose/Arthritis diagnostiziert (TKRAN11c) oder Osteoporose diagnostiziert (TKRAN11d), oder Einnahme von Mittel gegen Osteoporose (TMEKO44)
  • Psychische Belastung: Index Psychische Belastung (DETPSY3), Personen mit einer mittleren und hohen Belastung wurden berücksichtigt

Eine Person wird als an einer NCD erkrankte Person identifiziert, wenn mindestens eine der erwähnten Erkrankungen zutrifft.

Datenbruch zwischen 2012 und 2017

Aufgrund der Änderung der Frageformulierung und der Frageform können die Werte von 2012 und 2017 nur bedingt miteinander verglichen werden.

Zwischen der Befragung von 2012 und der Befragung von 2017 wurden die Frageformulierungen stark abgeändert.

  • 2012: «Sind Sie zurzeit oder waren Sie früher einmal in ärztlicher Behandlung wegen einer oder mehrerer der folgenden Krankheiten oder Gesundheitsprobleme? (Bitte für jede Zeile die entsprechende Antwort auswählen!) Danach wurden verschiedene Krankheiten aufgelistet und abgefragt.
  • 2017: «Haben Sie in den letzten 12 Monaten eine von den folgenden Krankheiten oder gesundheitlichen Problemen gehabt?» Danach wurden verschiedene Krankheiten aufgelistet und erst in einem zweiten Schritt, wenn die entsprechende Krankheit bejaht wurde, die ärztliche Diagnose erfragt. Beispielsweise beim Asthma: «Ist das Asthma von einem Arzt oder einer anderen Person aus dem medizinischen Bereich diagnostiziert worden?»

Zudem wurde die Frageform zwischen 2012 und 2017 geändert: 2012 wurden die Krankheiten schriftlich erfragt. Ab 2017 werden diese ins telefonische Interview aufgenommen.