Zurück zur Übersicht
Drucken

In der Schweiz ging der durchschnittliche jährliche Verkauf von reinem Trinkalkohol pro Kopf von 1996 bis 2019 von 9,3 Liter auf 7,9 Liter zurück.

Jeweils etwa die Hälfte des Trinkalkohols wird in Form von Wein verkauft. Die Menge des verkauften Reinalkohols im Wein verringerte sich zwischen 1996 bis 2019 von 4,8 auf 3,7 Liter pro Kopf. Weil der Verkauf von reinem Alkohol in Form von Wein im Vergleich zu den anderen Alkoholika in diesem Zeitraum stärker sank, nahm auch sein Anteil an der gesamten Menge des verkauften Trinkalkohols ab (von 51,6% auf 46,6%). Der Bierverkauf ist ebenfalls rückläufig. Der verkaufte Reinalkohol in Form von Bier sank zwischen 1996 und 2019 von 2,9 Litern pro Kopf auf 2,7 Liter pro Kopf. Bei Obstwein (0,1 Liter/Kopf) und Spirituosen (1,5 Liter/Kopf) sind die Mengen des verkauften Reinalkohols stabil.

Dieser Indikator ist Teil des Monitoringsystems Sucht und NCD (MonAM) des Bundesamts für Gesundheit (BAG).

Die Menge des verkauften Trinkalkohols korreliert stark mit den damit verbundenen gesundheitlichen und gesellschaftlichen Folgen und ist ein zentraler Indikator für die Abschätzung der Menge, der Entwicklung und für den Vergleich des Alkoholkonsums mit anderen Ländern. Um Angaben über das Trinkverhalten verschiedener Altersgruppen, Geschlechter und Regionen zu erhalten, müssen Verkaufsdaten mit Befragungsdaten ergänzt werden.

Die NCD-Strategie und die Strategie Sucht der Schweiz stellen sowohl Indikatoren beruhend auf Befragungs-, wie auch auf Verkaufsdaten bereit, um zu kontrollieren, ob das Ziel einer Verringerung des Risikofaktors Alkohol erreicht wird.

Der Indikator gibt den Durchschnittsverkauf reinen, trinkbaren Alkohols an. Die Berechnung des Durchschnittsverkaufs beruht auf den in der Schweiz verkauften beziehungsweise gekauften Mengen an Trinkalkohol sowie auf der gesamten Schweizer Wohnbevölkerung. Der Verkauf wird berechnet aus Steuerdaten, deklarierten Destillationen, Importen und Exporten.

Definition

Der Indikator gibt den Durchschnittsverkauf reinen, trinkbaren Alkohols an. Die Berechnung des Durchschnittsverkaufs beruht auf den in der Schweiz verkauften beziehungsweise gekauften Mengen an Trinkalkohol sowie auf der gesamten Schweizer Wohnbevölkerung. Der Verkauf wird berechnet aus Steuerdaten, deklarierten Destillationen, Importen und Exporten.

Quellen, Referenzen und weiterführende Informationen

Quellen:
-Eidgenössische Zollverwaltung (Abteilung Alkohol und Tabak) (bis Ende 2017: Eidgenössische Alkoholverwaltung) 
-Eidgenössische Alkoholverwaltung (2017). Alkohol in Zahlen. Statistiken der Eidgenössischen Alkoholverwaltung (Bericht).
 

Auskunft

Tel. +41 58 463 60 45
obsan@bfs.admin.ch
https://www.obsan.ch/de/kontakt

Zuletzt aktualisiert

26.08.2020