Zurück zur Übersicht
Drucken

21% der Schweizer Bevölkerung gaben 2007 an, dass jede Bewegung der Gesundheit gut tue. 8% der Bevölkerung nannten mindestens 10 Minuten Bewegung pro Tag als notwendig für eine Wirkung auf die Gesundheit, 43% mindestens 30 Minuten täglich. Weitere 16% schätzten zwei Stunden Bewegung pro Woche, und schliesslich 12% fünf Stunden pro Woche als Minimum, um eine gesundheitsförderliche Wirkung zu erzielen.

Dieser Indikator ist Teil des Monitoringsystems Sucht und NCD (MonAM) des Bundesamts für Gesundheit (BAG).

Regelmässige körperliche Bewegung reduziert das Risiko für weit verbreitete Beschwerden und Krankheiten wie Übergewicht, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes II, Knochenschwund (Osteoporose) sowie Darm- und Brustkrebs. Bewegung wirkt sich ausserdem positiv auf das psychische Wohlbefinden und die Lebensqualität aus. Körperlich Aktive leben länger. Zudem sind sie im Alter geistig fitter und weniger pflegebedürftig.

Das Wissen der Bevölkerung zur Menge von Bewegung, die für die Erfüllung der Bewegungsempfehlungen nötig ist, ist eine der Grundlagen für genügend gesundheitsrelevante Bewegung. 

Dieser Indikator steht in Zusammenhang mit dem Ziel, die Gesundheitskompetenz der Bevölkerung zu verbessern.

Definition

Der Indikator zeigt die Anteile der Bevölkerung, die ein bestimmtes Ausmass an Bewegung als für die Gesundheit notwendig erachten.

Dieser Indikator greift auf «Sport Schweiz 2008» zurück, eine telefonische Befragung des Sportobservatoriums im Auftrag des Bundesamtes für Sport. Sie wurde von Februar bis Juli 2007 durchgeführt. Eine Stichprobe von gut 11000 Personen wurde aus der 15-bis 74-jährigen Schweizer Bevölkerung aller Sprachregionen gezogen. Unter anderem wurde die Frage gestellt: «Wie viel und wie lang müssen Sie sich bewegen, damit Ihre Gesundheit davon profitiert?» Die Antwortkategorien lauteten "Jede Bewegung tut der Gesundheit gut/ mind. 10 min. täglich/ mind. eine halbe Stunde täglich/ mind. 2 mal pro Woche eine Stunde/ mind. 5 Stunden pro Woche/weiss nicht". Die dritte Kategorie (mind. eine halbe Stunde täglich) entspricht den damals geltenden Bewegungsempfehlungen.

Heutige Basisempfehlungen für Frauen und Männer im erwerbsfähigen Alter:

  • Mindestens 2 ½ Stunden Bewegung pro Woche in Form von Alltagsaktivitäten oder Sport mit mindestens mittlerer Intensität.
  • Oder 1 ¼ Stunden Sport oder Bewegung mit hoher Intensität.
  • Auch Kombinationen von Bewegungen mit verschiedenen Intensitäten sind möglich, wobei jeweils 10 Minuten Bewegung mit hoher Intensität den gleichen gesundheitlichen Nutzen bringen wie 20 Minuten mit mittlerer Intensität.

Quellen, Referenzen und weiterführende Informationen

Quellen: Daten der Untersuchung «Sport Schweiz 2008», Observatorium Sport und Bewegung Schweiz, c/o Lamprecht und Stamm SFB AG, Forchstrasse 212, CH-8032 Zürich.
Referenzen:
- hepa.ch: Netzwerk Gesundheit und Bewegung Schweiz (Bewegungsempfehlungen)
- Lamprecht, M., Fischer, A. & Stamm, H. P. (2008): Sport Schweiz 2008: Das Sportverhalten der Schweizer Bevölkerung. Magglingen: Bundesamt für Sport BASPO (Bericht).
 

Medienauskünfte

Bundesamt für Gesundheit BAG
Tel. +41 58 462 95 05
media@bag.admin.ch

Zuletzt aktualisiert

01.06.2019