Zurück zur Übersicht
Drucken

Im Jahr 2017 gibt die Bevölkerung in der Schweiz an, am meisten Bier (4,1 Gramm Reinalkohol/Tag) getrunken zu haben, dicht gefolgt von Wein (3,8 Gramm Reinalkohol/Tag). Seit 1997 ist der Weinkonsum kontinuierlich zurückgegangen. Der Bierkonsum hingegen nimmt nach einem anfänglichen Rückgang seit 2002 wieder zu und liegt heute leicht über dem Wert von 1997. Der Konsum von Spirituosen (1,1 Gramm Reinalkohol/Tag) bewegt sich seit 1997 auf konstant tiefem Niveau. Interessant sind die Unterschiede zwischen den Altersgruppen: So steigt mit zunehmendem Alter der Weinkonsum kontinuierlich an, während der Bierkonsum mit zunehmendem Alter abnimmt. 

Dieser Indikator ist Teil des Monitoringsystems Sucht und NCD (MonAM) des Bundesamts für Gesundheit (BAG).

Im Alkoholangebot findet sich heutzutage eine breite Palette verschiedener Getränkearten. Um produktespezifische Präventionsmassnahmen vorzunehmen, sind Informationen zum Konsum der verschiedenen Getränkearten wichtig. Ein besonderes Augenmerkt gilt der Einführung von neuen Angeboten alkoholischer Getränke (zum Beispiel Alcopops). Sie können das Verhalten bestimmter Bevölkerungsgruppen stark verändern und eine Anpassung der Präventionsmassnahmen erfordern.

Definition

Dieser Indikator wurde auf Basis der Daten der Schweizerischen Gesundheitsbefragung (SGB) berechnet.

Er zeigt den getränkespezifischen Alkoholkonsum bei der Wohnbevölkerung ab 15 Jahren.

Er beruht auf den Antworten auf Fragen betreffend den Alkoholkonsum pro Getränkeart aus der SGB. Mit diesen Fragen wird die Häufigkeit und die Konsummenge (in Liter) der verschiedenen Alkoholgetränketypen (Bier, Wein, Alcopop und Spirituosen) ermittelt. Daraus werden die Reinalkoholmengen berechnet (Bier 4,8%; Spirituosen 40,0%, Alcopop 5,6% und Wein 11,0%), um die Getränkemengen vergleichbar zu machen. Alcopops sind alkoholische Süssgetränke, bei welchen Spirituosen mit Limonaden, Fruchtsäften oder anderen gesüßten Getränken gemischt werden.

Eine Erklärung der soziodemographischen Variablen findet sich im Dokument:  Beschreibung der Dimensionen

Quellen, Referenzen und weiterführende Informationen

Quellen: Bundesamt für Statistik (Schweizerische Gesundheitsbefragung)
Weitere Daten und Informationen zum Thema können unter folgender Quelle gefunden werden: Marmet S., Gmel G. (2015). Suchtmonitoring Schweiz – Getränkespezifischer Alkoholkonsum im Jahr 2015. Lausanne: Sucht Schweiz (Studie).

Medienauskünfte

Bundesamt für Gesundheit BAG
Tel. +41 58 462 95 05
media@bag.admin.ch

Auskunft

Tel. +41 58 463 60 45
obsan@bfs.admin.ch
https://www.obsan.ch/de/kontakt

Zuletzt aktualisiert

18.02.2020