Zurück zur Übersicht
Drucken

In der Schweiz geben 17,8% der Bevölkerung im Jahr 2017 an, eine Herz-Kreislauf-Erkrankung zu haben, Männer (19,0%) etwas häufiger als Frauen (16,7%). Von den älteren Personen ab 70 Jahren ist mehr als die Hälfte (57,7%) betroffen, ein deutlich höherer Anteil als bei den jüngeren Altersgruppen. 

Dieser Indikator ist Teil des Monitoringsystems Sucht und NCD (MonAM) des Bundesamts für Gesundheit (BAG).

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache in der Schweiz, verursachen viel Leid und sind mitverantwortlich für hohe Gesundheitskosten. Mit einem gesunden Lebensstil (Nichtrauchen, gesunde Ernährung, genügend Bewegung) wird die Wahrscheinlichkeit einer Herz-Kreislauf-Erkrankung gesenkt. Da Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit steigendem Alter deutlich häufiger vorkommen, wird in den kommenden Jahren ein Anstieg aufgrund der Zunahme der älteren Bevölkerung in der Schweiz erwartet.

Definition

Dieser Indikator wurde auf Basis der Daten der Schweizerischen Gesundheitsbefragung (SGB) berechnet. Er zeigt den Anteil der Bevölkerung ab 15 Jahren mit einer Herz-Kreislauf-Erkrankung (Diagnose oder Einnahme entsprechender Medikamente).
Berücksichtigt wurden positive Antworten auf folgende Fragen (TKRAN11f, TKRAN11g) und (TMEKO02 bzw.04) aus der Schweizerischen Gesundheitsbefragung (SGB):

  • «Ist der Herzinfarkt von einem Arzt oder einer anderen Person aus dem medizinischen Bereich diagnostiziert worden?» Antwortkategorien: «Ja /Nein»
  • «Ist der Schlaganfall von einem Arzt oder einer anderen Person aus dem medizinischen Bereich diagnostiziert worden?» Antwortkategorien: «Ja /Nein»
  • «Ich lese Ihnen eine Liste von Medikamenten vor. Bitte sagen Sie mir jedes Mal, wie oft Sie das in den letzten 7 Tagen genommen haben.» Berücksichtigte Kategorien: Mittel gegen Bluthochdruck und Herzmedikamente (Antwort als positiv gewertet, wenn mindestens 1 Einnahme angegeben wurde)

In der Befragung 2017 wurden diese Fragen telefonisch gestellt. In den früheren Befragungen  wurden sie schriftlich erhoben und zudem anders formuliert, was bedeutet, dass die Ergebnisse nicht vergleichbar sind.

Eine Erklärung der soziodemographischen Variablen findet sich im Dokument: Beschreibung der Dimensionen

Quellen, Referenzen und weiterführende Informationen

Quellen: Bundesamt für Statistik (Schweizerische Gesundheitsbefragung)
Weitere Daten und Informationen zum Thema Herz-Kreislauf-Erkrankungen können bei  der Schweizerischen Herzstiftung gefunden werden.

Medienauskünfte

Bundesamt für Gesundheit BAG
Tel. +41 58 462 95 05
media@bag.admin.ch

Auskunft

Tel. +41 58 463 60 45
obsan@bfs.admin.ch
https://www.obsan.ch/de/kontakt

Zuletzt aktualisiert

20.03.2020