Zurück zur Übersicht
Drucken

Im Jahr 2017 rauchen 27,1% der Schweizer Bevölkerung. Dieser Anteil ist seit 1992 (30,1%) leicht gesunken. 2017 rauchen mehr Männer (31,0%) als Frauen (23,3%). 19,1% der Schweizer Bevölkerung rauchen täglich, 8,0% sind Gelegenheitsrauchende. 

Dieser Indikator ist Teil des Monitoringsystems Sucht und NCD (MonAM) des Bundesamts für Gesundheit (BAG).

In der Schweiz ist der Tabakkonsum eine der wichtigsten Ursachen für zahlreiche Krankheiten, Invalidität und frühzeitigen Tod. Tabakkonsum zeigt einen sehr deutlichen Zusammenhang mit der Mortalität durch Lungenkrebs und erhöht das Risiko für andere Krebsarten (z.B. Zungen- oder Kehlkopfkrebs), für Herzkreislauf- und chronische Atemwegserkrankungen. Tabakbedingte Erkrankungen führen nicht nur zu einer Beeinträchtigung des persönlichen Wohlbefindens, sondern sie haben auch beträchtliche gesellschaftliche Kosten zur Folge.

Der Indikator zeigt den zeitlichen Verlauf und die Verbreitung des Tabakkonsums in der Gesamtbevölkerung und in verschiedenen Bevölkerungsgruppen. Damit unterstützt er die Planung von gesundheitsfördernden Programmen.

Definition

Dieser Indikator wurde auf Basis der Daten der Schweizerischen Gesundheitsbefragung (SGB) berechnet.

Er gibt den Anteil der 15-jährigen und älteren, in einem Privathaushalt lebenden Bevölkerung an, der aktuell raucht. Im Ringdiagramm wird der Anteil der Täglich-Rauchenden/Gelegenheits-Rauchenden/Nichtrauchenden dargestellt.

Der Indikator basiert auf den Indices TABAC3 und DAYSMOKE der Schweizerischen Gesundheitsbefragung (SGB). Der Indikator TABAC3 wird aus der Frage über den aktuellen Tabakkonsum (Tabakkonsum: ja / nein) und der Frage betreffend den früheren Konsum gebildet und gibt den Anteil der Rauchenden wieder (obere Grafiken). Die Berechnung der Täglich-Rauchenden/Gelegenheits-Rauchenden/Nichtrauchenden (Ringdiagramm) basiert auf dem Index DAYSMOKE. Die Frage, ob täglich geraucht wird, wird erst seit 2007 erhoben, womit die Anteile der zweiten Grafik erst ab diesem Jahr dargestellt werden können.

Eine Erklärung der soziodemographischen Variablen findet sich im Dokument: Beschreibung der Dimensionen

Quellen, Referenzen und weiterführende Informationen

Quellen: Bundesamt für Statistik (Schweizerische Gesundheitsbefragung)
Referenzen:
- WHO (Faktenblatt Tabak, in Englisch).
Weitere Daten und Informationen zum Thema Tabakkonsum können bei alten Monitorings gefunden werden: Suchtmonitoring Schweiz (2011-2016) und Tabakmonitoring Schweiz (2001-2010).
 

Medienauskünfte

Bundesamt für Gesundheit BAG
Tel. +41 58 462 95 05
media@bag.admin.ch
 

Zuletzt aktualisiert

01.06.2019