Drucken

Die Alterung der Bevölkerung wird in den nächsten Jahrzehnten zu einem erheblichen Anstieg der Zahl der pflegebedürftigen Personen in der Schweiz führen, was mit einem erhöhten Druck auf Alters- und Pflegeheime einhergehen wird.
Die Anzahl der Plätze in diesen Einrichtungen im Verhältnis zur älteren Bevölkerung gibt die Möglichkeit, das Angebot in den verschiedenen Kantonen unabhängig von ihrer Grösse zu vergleichen. Es handelt sich bei diesem Indikator um eine Aussage zur Dichte des Bettenangebots in Alters- und Pflegeheimen.

Die Altersheime werden zusätzlich zu den Pflegeheimen berücksichtigt, da sie in einigen Kantonen bis Ende der 2000er Jahre einen grossen Teil des Angebots ausmachten. Eine 2009 in Kraft getretene Gesetzesänderung führte dazu, dass die meisten Altersheime in Pflegeheime umgewandelt wurden, da Altersheime keine Leistungen gemäss Krankenversicherungsgesetz (KVG) erbringen und abrechnen dürfen (Art. 39 Abs. 3).

Definition

Berücksichtigt werden Alters und Pflegeheime, wobei die Pflegeheime separat ausgewiesen werden. Langzeitplätze sind für Personen vorgesehen, die sich permanent in einer der Einrichtungen niederlassen.

Quellen

Auskunft

Tel. +41 58 463 60 45
obsan@bfs.admin.ch
https://www.obsan.ch/de/kontakt

Zuletzt aktualisiert

18.10.2021