Wie verbreitet sind Hör- und Sehbeeinträchtigungen in der Schweizer Bevölkerung? Wie unterscheiden sich die Häufigkeit sensorischer Beeinträchtigungen und die Versorgung mit medizinischen Hilfsmitteln zwischen einzelnen Bevölkerungsgruppen? Was sind die wichtigsten Risikofaktoren? Welche Zusammenhänge mit weiteren Begleiterkrankungen sowie sozialen und psychischen Belastungen bestehen? Wie hoch sind die gesamtgesellschaftlichen Kosten, die durch Hör- und Sehbeeinträchtigungen verursacht werden? Die Studie, die das Büro BASS im Auftrag des Obsan erstellt hat, liefert Antworten auf diese und ähnliche Fragen und dient damit als umfassende Informationsgrundlage für die öffentliche Gesundheit.

Versione digitale Scaricare Versione su carta Fr. 18.20 exkl. MWST Ordinare stampa

Informazioni complementari

Data di pubblicazione
Editore
Schweizerisches Gesundheitsobservatorium (Obsan)
Autori
Dominic Höglinger, Jürg Guggisberg, Jolanda Jäggi
Località di publicazione
Neuchâtel
Pagine
58
ISBN
978-2-940670-18-5
Numero di ordinazione
873-2201