Wie verbreitet sind Hör- und Sehbeeinträchtigungen in der Schweizer Bevölkerung? Wie unterscheiden sich die Häufigkeit sensorischer Beeinträchtigungen und die Versorgung mit medizinischen Hilfsmitteln zwischen einzelnen Bevölkerungsgruppen? Was sind die wichtigsten Risikofaktoren? Welche Zusammenhänge mit weiteren Begleiterkrankungen sowie sozialen und psychischen Belastungen bestehen? Wie hoch sind die gesamtgesellschaftlichen Kosten, die durch Hör- und Sehbeeinträchtigungen verursacht werden? Das vorliegende Bulletin fasst die wichtigsten Erkenntnisse des vom Büro BASS erstellten Berichts 01/2022 zusammen.

Versione digitale Scaricare Versione su carta Fr. 3.50 exkl. MWST Ordinare stampa

Informazioni complementari

Data di pubblicazione
Editore
Schweizerisches Gesundheitsobservatorium (Obsan)
Autori
Dominic Höglinger, Jolanda Jäggi, Jürg Guggisberg
Località di publicazione
Neuchâtel
Pagine
8
Numero di ordinazione
1033-2203