Digitale Version

Wenn eine Gruppe von Patient/innen durch zunehmende Intensivnutzung der stationären Akutpsychiatrie übermässig viele Ressourcen absorbiert, spricht man in der Fachliteratur von «Heavy Use». Die vorliegende Studie auf Basis der Medizinischen Statistik der Krankenhäuser des BFS weist nach, dass neun von zehn Erkrankten nach einer einmaligen Krise die Klinik dauerhaft wieder verlassen können. Eine von zehn Personen befindet sich hingegen überdurchschnittlich lange oder oft in einer akutpsychiatrischen Klinik; medizinische Aspekte, Alter und Geschlecht erklären dies fast in allen Fällen. «Heavy Use» scheint in der Akutpsychiatrie der Schweiz somit nur wenig verbreitet.

Zusätzliche Informationen

Erschienen: 
29. Juni 2010
Herausgeber: 
Schweizerisches Gesundheitsobservatorium (Obsan)
Autoren: 
Ulrich Frick, Hannah Frick
Publikationsort: 
Neuchâtel
Seitenanzahl: 
110 Seiten
ISBN: 
978-3-907872-65-9
Bestellnummer: 
1037-1002-05