Das Obsan

Das Obsan unterstützt Bund, Kantone und weitere Institutionen im Gesundheitswesen bei ihrer Planung, ihrer Entscheidfindung und in ihrem Handeln.
Bild Das Obsan

Das Obsan

Analysen für das Gesundheitssystem von heute und morgen

Das Schweizerische Gesundheitsobservatorium (Obsan) ist ein von Bund und Kantonen getragenes Kompetenz-, Dienstleistungs- und Informationszentrum für wissenschaftliche Analysen und Informationen über die Gesundheit der Bevölkerung, das Gesundheitswesen und die Gesundheitspolitik. Es stellt Bund, Kantonen und Institutionen im Gesundheitswesen seine Resultate zur Verfügung. Es führt für diese Partner auf Anfrage auch massgeschneiderte Analysen und Beratungen durch.

Das Obsan wurde im Rahmen des Dialogs «Nationale Gesundheitspolitik» initiiert. Das Dialogprojekt entstand 1998 auf Anregung des Eidgenössischen Departements des Innern (EDI) und der Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren (GDK). Ziel des Dialogs ist es, die Gesundheitspolitiken des Bundes und der Kantone besser aufeinander abzustimmen.

Das Obsan nahm im Jahr 2001 seine Arbeit auf. In einer Vereinbarung über die «Nationale Gesundheitspolitik» erneuerten die GDK und der Bund im Jahr 2013 den Grundauftrag an das Obsan.

Dialog Nationale Gesundheitspolitik

Leistungsauftrag

Bund und Kantone definieren den Leistungsauftrag

Der strategische Ausschuss des Dialogs Nationale Gesundheitspolitik vergibt alle fünf Jahre einen Leistungsauftrag an das Schweizerische Gesundheitsobservatorium (Obsan). Gemäss Leistungsauftrag 20212025 führt das Obsan unter Einbezug von Partnern auf Ebene Bund und Kantone insbesondere die folgenden Aktivitäten aus:

  • Vorhandene Daten und Informationen über die Gesundheit der Bevölkerung und über das Gesundheitswesen werden aufbereitet, analysiert und interpretiert.
  • Gesundheitsdaten werden verknüpft mit dem Ziel übergreifender Analysen.
  • Wissenschaftlich zuverlässige und relevante Gesundheitsinformationen und Analyseergebnisse werden benutzerfreundlich redigiert und publiziert.
  • Die Resultate werden in verschiedenen Formen so zur Verfügung gestellt, dass damit gesundheitspolitische Planungen und Entscheidungen unterstützt, Massnahmen, Gesundheitsdienste und Versorgungsstrukturen evaluiert, systemimmanente Probleme erkannt und Gesundheitsprobleme der Bevölkerung aufgezeigt werden können.
  • Bei Lücken und Mängeln der vorhandenen Gesundheitsdaten werden Verbesserungen und Neuerungen der Datenerhebungen und -register vorgeschlagen.

Das Obsan führt selber keine statistischen Erhebungen durch mit dem primären Zweck der Produktion und Diffusion von öffentlichen Statistiken; doch sind Datenerhebungen im Sinne von einmaligen Befragungen möglich. Das Obsan konzentriert sich auf die Nutzung bereits vorhandener Daten und gibt Unterstützung bei der Verbesserung der Datengrundlagen.

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Gesundheitsberichterstattung
  • Indikatoren-Monitoring
  • Gesundheitssystem
  • Psychische Gesundheit
  • Alter und Langzeitpflege
  • Gesundheitsfachkräfte
  • Kosten und Finanzierung
Leistungsauftrag 2021–2025 Herunterladen
Evaluation 2019 Herunterladen

Dienstleistungen

Ein breites Angebot

Das Schweizerische Gesundheitsobservatorium (Obsan) bietet eine breite Palette von Dienstleistungen an. Das Personal des Obsan steht Kundinnen und Kunden beratend zur Verfügung. Es hilft bei der Interpretation von Monitoring-Befunden, von Datenanalysen und anderen Ergebnissen der Obsan-Projekte.

Aktuelle und umfassende Publikationen und Indikatoren

Das Obsan publiziert seine Analysen in Form von Berichten, Bulletins und in Form des Indikatoren-Monitorings. Auf der Website des Obsan können sämtliche Publikationen kostenlos heruntergeladen werden. Ein Newsmail sowie Medienmitteilungen informieren über Neuerscheinungen.

Wissenschaftlich kompetente Analysen

Das Obsan erstellt Analysen zu spezifischen Fragestellungen, seien sie national, kantonal, regional oder populationsbezogen. Die Analysen liefern Grundlagen für Evaluationen, Planungen und Entscheidungen der gesundheitspolitisch Verantwortlichen.

Datenbankauswertungen

Das Obsan hat Zugang zu den wichtigsten Schweizer Datenbanken in den Bereichen Gesundheit der Bevölkerung und Gesundheitsversorgung. Auf Anfrage seiner Kundinnen und Kunden bietet das Obsan individuelle Auswertungen dieser Datenbanken an.

Statistische Unterstützung bei Planungsaufgaben

In Zusammenarbeit mit den Kantonen entwickelt das Obsan statistische Grundlagen für Planungsaufgaben im Gesundheitswesen. Es unterstützt sie damit bei ihrer Aufgabe, die Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen.

Leistungskatalog Herunterladen

Kundinnen und Kunden / Partnerschaften

Bund und Kantone im Fokus

Das Schweizerische Gesundheitsobservatorium (Obsan) bietet seine Dienstleistungen der öffentlichen Hand sowie politisch neutralen Institutionen an.

Standardprodukte des Obsan wie Planungsinstrumente im Bereich der Spitalversorgung, der Langzeitpflege und auch im Bereich des Gesundheitspersonals sind vor allem für die Kantone bestimmt. Beim Bund gehört nebst dem Bundesamt für Statistik insbesondere das Bundesamt für Gesundheit zu den Partnern des Obsan.

Das Obsan erbringt auch Dienstleistungen für politisch neutrale Institutionen. In der Regel bietet das Obsan politischen Parteien, Interessenverbänden und privaten Unternehmen keine Dienstleistungen an.

Bedarfsgerechte Verträge

Ein Teil der Kantone schliesst mit dem Obsan einen Standardvertrag ab. Diese Mehrjahresverträge haben den Vorteil, dass die Zusammenarbeit mit den Kantonen intensiviert und über einen längeren Zeitraum geplant werden kann. Die Leistungen des Obsan können zu Vorzugsbedingungen bezogen werden. Für die Vertragsperiode 2021−2025 hat das Obsan mit 19 Kantonen einen Standardvertrag abgeschlossen.

Neben diesen Standardverträgen können Partner auch Leistungsverträge mit dem Obsan abschliessen. Diese definieren Dienstleistungen des Obsan im Rahmen von spezifischen Projekten und Analysen.

Organisation

Strategische Einbettung mittels Steuerungsausschuss

Die strategische Steuerung des Schweizerischen Gesundheitsobservatoriums (Obsan) ist einem Steuerungsausschuss übertragen. Er besteht aus je einem Kadermitglied des Bundesamtes für Gesundheit (BAG), des Bundesamtes für Statistik (BFS) und der Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren (GDK) und aus der Leiterin des Obsan und ihrer Stellvertretung.

Organisatorisch ist das Obsan dem BFS angegliedert.

Diagramm zur Angliederung des Obsan an Kantone und Bund mit Dialog nationale Gesundheitspolitik

Interne Organisation

Das Team des Obsan bildet einen Pool von Projektleiterinnen und -mitarbeitern, die je nach Projekt eingesetzt werden. Die Fachgebiete Ökonomie, Medizin, Soziologie, Psychologie und Naturwissenschaften sind vertreten. Auf diese Weise bearbeiten diejenigen Obsan-Fachleute ein Analyseprojekt, die für dessen Realisation am besten geeignet sind.

Organisation Obsan Herunterladen

Jahresberichte

Jahresbericht 2020: Gesundheitsberichte als Schwerpunkt

Alle fünf Jahre – so auch 2020 – sind beim Schweizerischen Gesundheitsobservatorium (Obsan) die Gesundheitsberichte im Fokus, denn die Publikation des Nationalen Gesundheitsberichts und mehrerer kantonaler Gesundheitsberichte stehen an. Trotz Covid-19 konnte die Berichterstattung abgeschlossen werden. In diesem Jahr wurden insgesamt 21 Publikationen herausgegeben. Zudem erhielt das Obsan einen neuen Leistungsauftrag für die Jahre 2021–2025. In der Folge schlossen 19 Kantone mit dem Obsan einen Standardvertrag für die neue Leistungsperiode ab. Weiterlesen...

Archiv Jahresberichte

Medien

Medienanfragen

Medienschaffende wenden sich mit ihren Anfragen bitte an das Sekretariat:

Tel. +41 58 463 60 45

 

Offene Stellen

Zurzeit sind keine Stellen offen.

Ausschreibungen

Einen Teil der Projekte realisiert das Obsan in Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten. Mandate dafür werden regelmässig ausgeschrieben.

Zurzeit gibt es keine öffentlichen Ausschreibungen.