Digitale Version

Druckversion

Preis: 
gratis

Wenn eine Gruppe von Patient/innen durch zunehmende Intensivnutzung der stationären Akutpsychiatrie übermässig viele Ressourcen absorbiert, spricht man in der Fachliteratur von «Heavy Use». Wenn hingegen Patient/innen unzureichend stabil aus der stationären Akutpsychiatrie entlassen und dann nach kurzer Zeit in schlechtem psychischen Zustand wieder aufgenommen werden müssen, nennt man dies «Drehtüre-Psychiatrie». Vorliegende Publikation fasst die Resultate zweier Forschungsberichte (Obsan Dossier 11+12) zusammen, die das Vorhandensein solcher Phänomene in der Schweiz untersuchen.
 

Zusätzliche Informationen

Erschienen: 
29. Juni 2010
Herausgeber: 
Schweizerisches Gesundheitsobservatorium (Obsan)
Autoren: 
Paul Camenzind, Ulrich Frick
Publikationsort: 
Neuchâtel
Seitenanzahl: 
4 Seiten
Bestellnummer: 
1033-1003