Digitale Version

Publikation auf Französisch mit deutscher Zusammenfassung

Druckversion

Preis: 
Fr. 9.00 (exkl. MWST)

Von der stationären zur ambulanten Gesundheitsversorgung. Verlagerung oder Erweiterung des Angebots?

Das Wachstum im ambulanten Spitalbereich wird allgemein als positiv wahrgenommen, gilt doch dieser als kostengünstiger und als Qualitäts- und Komfortgewinn für die Patientinnen und Patienten. Bedingung für die Ausschöpfung des Sparpotentials ist allerdings eine tatsächliche Verlagerung vom stationären auf den ambulanten Bereich. Als Beitrag zur Klärung der Frage analysiert der vorliegende Bericht die Inanspruchnahme von elf ausgewählten Eingriffen zwischen 2007 und 2013, die sowohl ambulant als auch stationär durchgeführt werden. Der Bericht hält fest, dass die Zahl der ambulanten Eingriffe in diesem Zeitraum stark zugenommen hat, dies aber weniger auf eine Verlagerung, sondern eher auf eine Erweiterung des Angebots zurückzuführen ist. Der Rückgang der Inanspruchnahme im stationären kompensiert nur selten die Zunahme im ambulanten Bereich.

Zusätzliche Informationen

Erschienen: 
15. Oktober 2015
Herausgeber: 
Observatoire suisse de la santé (Obsan)
Autoren: 
Sacha Roth, Sonia Pellegrini
Publikationsort: 
Neuchâtel
Seitenanzahl: 
44
ISBN: 
978-2-940502-49-3
Bestellnummer: 
874-1505